Pride Month liest: Boys Run the Riot Manga zeigt einen Trans-Teen, der sich durch Street Fashion umarmt

Ryo und Sato

Ich habe zum ersten Mal Wind vom Manga bekommen Jungs führen den Aufstand, die einen Trans-Teenager zeigt, nachdem er diesen Tweet gesehen hat:



Und dann ist da noch diese Antwort des Herausgebers der englischen Version des Mangas:



In diesem Video hier sehen Sie Tiff Joshua TJ Ferentini, den Redakteur von Kodansha Comics, an dem gearbeitet hat Jungen führen den Aufruhr , den Bearbeitungsprozess aufschlüsseln, um eine wirklich herzliche Transgender-Geschichte zu erzählen, die Keito Gakus Arbeit ehrt.



Am Ende des Videos hinterließ Gaku diese Nachricht für Transjungs und Männer:

An alle jungen Transgender-Jungs und -Männer. Ich weiß, dass Sie sich über viele Dinge Sorgen machen müssen, besonders wenn Sie ein Teenager sind, aber ich hoffe, dass Sie einen Grund finden, weiterzumachen und etwas zu tun, in das Sie Ihr Herz und Ihre Seele stecken können, wie es Ryo mit Mode tut. Mit diesem Manga wollte ich zeigen, wie toll es ist, so etwas zu finden.

Ich kann mich nicht erinnern, wie schnell ich diesen Manga zu meiner Liste der queeren Reads hinzugefügt habe, aber es war verdammt schnell, und ich ließ alles fallen, um mich hinzusetzen und es zu lesen.

Ist es das wert –… ja, das ist es.

Inhaltsangabe Jungen führen den Aufruhr Band eins

Cover zu Boys Run the Riot Band 1

Wie spät ist es?

Ein Transgender-Teenager namens Ryo findet in der Welt der Streetfashion eine Flucht vor den Erwartungen und Ängsten seines Alltags. Diese persönliche, herzliche, fiktive Geschichte von einem Transgender-Manga-Schöpfer hat in Japan Wellen geschlagen und wird Leser auf der ganzen Welt inspirieren!

Zusätzliche Anmerkung: Sie können das gesamte erste Kapitel KOSTENLOS bei Kodansha . lesen .

Was dieser Pride Month Read für Sie bereithält

Ryo schreit Sato . an

Gefühle.

Viele.

Und viele.

Von Gefühlen.

Logo der amerikanischen Videospielentwickler

Bevor ich darauf eintauche, möchte ich sagen, dass ich hier als jemand ankomme, der die Transgender-Community unterstützt, weil ich sehr daran glaube, die Stimmen außerhalb meiner eigenen, die innerhalb der queeren Community existieren, zu erheben. Davon abgesehen kann ich mir ehrlich gesagt nicht so viele Geschichten in der Anime/Manga-Community vorstellen, die sich hauptsächlich auf die Trans-Erfahrung konzentrieren, die von jemandem geschrieben wurde, der trans ist.

Als ich diesen Manga las, hatte ich sehr das Gefühl, dass diese Gefühle zwar fiktiv waren, aber direkt aus dem Herzen von jemandem kamen, der schon einmal so gefühlt hat. Für mich ist das Mächtige daran, dass Ryos Kämpfe sofort zuordenbar sind – auch wenn Sie selbst nicht trans sind. Viele Leute nehmen an, dass es schwierig ist, etwas außerhalb ihres Steuerhauses zu verstehen. Dieser Manga zeigt, dass dies nicht der Fall ist, wenn man sich die Zeit nimmt, sich hinzusetzen und wirklich aufzunehmen, was vor einem liegt.

Auf Anhieb verrät Ryo, wie sehr er seine Schuluniform hasst, weil sie ständig daran erinnert, dass er als Mädchen geboren wurde. Er versucht, das zu umgehen, zum Beispiel seine Sportuniform zu tragen, aber von ihm wird erwartet, dass er sich in der Schule als Mädchen präsentiert. Es sind nicht nur die Regeln, die dies durchsetzen, seine Klassenkameraden erwarten von ihm, dass er bestimmten sozialen Hinweisen folgt, wie zum Beispiel in beliebte männliche Idole verknallt zu sein.

Jon Stewart gegen Tucker Carlson

So sehr es mir ins Gesicht schlug, zu sehen, wie Ryo auf schulischer Ebene damit umging, so traf es ihn doch noch härter zu sehen, wie er über seine Klassenkameraden damit umging. Es zeigte sofort, wie sehr Ryo zu verbergen hat, wer er wirklich ist. Von ihm wird erwartet, dass er sich auf eine bestimmte Weise verhält, und wird seltsam angesehen, wenn er das Gegenteil tut. Als er herausplatzt, dass er ein Fan eines beliebten weiblichen Idols ist, über das die anderen Jungs schwärmen, fällt allen die Kinnlade herunter. Das ist nicht die richtige, programmierte Reaktion, die sie erwarten, denn für sie ist Ryo ein Mädchen.

Ryo

Nicht zuletzt zeigt dieser Manga, wie anstrengend es ist, sich jeden Tag zu verstecken.

Wir bekommen Szenen, in denen Ryo tatsächlich Begriffe nachschlägt wie Transgender und Geschlechtsdysphorie was ich ehrlich gesagt noch nie zuvor in einem Manga gesehen habe. Er versucht, seine Gefühle zusammenzusetzen, während er sich mit den anhaltenden Annahmen der Menschen um ihn herum auseinandersetzt. Darüber hinaus sehen wir, wie er Charakteren wie Jin Sato näher kommt, neidisch auf die Tatsache, dass Sato als Junge frei herumlaufen kann.

Transgender-Definitionen

Ich denke, viele Leute nehmen die Kraft, die darin liegt, als dein wahres Selbst herumzulaufen, als selbstverständlich hin. Ryo muss so viel Arbeit hineinstecken, und selbst dann kann er es nur vorübergehend tun, über Street Fashion, ohne den Menschen, die ihm wichtig sind, die Wahrheit zu enthüllen.

Selbst als Ryo beginnt, den Menschen näher zu kommen, zögert er immer noch, zu enthüllen, wer er wirklich ist. Dies ist auf vergangene Erfahrungen und aktuelle Mikroaggressionen zurückzuführen, denen er ausgesetzt ist (z. B. die Frage, ob er wieder Jungenkleidung gekauft hat, wenn er zu Hause ein Paket erhält). So sehr wir auch sagen möchten, dass Sie nur offen und ehrlich sein müssen, es gibt viele Kritiker (einige absichtlich, andere nicht), die die Leute daran hindern, ihre Wahrheit zu sagen.

Zaheer tötet die Erdkönigin

Davon abgesehen atmet man wirklich erleichtert auf, als Ryo endlich mit Sato alles rauslässt und die beiden beschließen, bei ihrer Modelinie All-In zu gehen. Noch wichtiger ist, dass Sato seine Bereitschaft und sein Interesse ausdrückt, Ryo zuzuhören. Das gibt Ryo die Möglichkeit, jemandem tatsächlich zu sagen, wie er sich fühlt.

Sato spricht mit Ryo

Kann ich auch nur sagen, wie begeistert ich bin, eine Geschichte zu sehen, die sich auf Mode konzentriert und in der eine Transgender-Hauptrolle die Hauptrolle spielt? Ryos Kunst zu nutzen, um sich auszudrücken, ist so wunderbar zu lesen. Kleidung ist eine so gute Möglichkeit, darzustellen, wer man wirklich ist, und einen Trans-Charakter im Mittelpunkt zu haben, ist erstaunlich. Ryo ist derjenige, der die Designs macht, während Sato sich darum kümmert, ihre Botschaft an die Öffentlichkeit zu bringen, und nebenbei fügen sie der Crew weitere Ausgestoßene hinzu.

Das Buch ist voll von einer Vielzahl von Ausgestoßenen, von denen jeder seine eigene Geschichte und Gründe hat, sich vom Status quo zu lösen, um zu erkennen, wer sie wirklich sind. Obwohl ich sicher bin, dass noch mehr Probleme auftauchen werden – wie sie es tun – freue ich mich im Moment, Ryo von dieser kleinen Gruppe umgeben zu sehen, die ihn so behandelt, wie er behandelt werden möchte.

Außerdem flehe ich Sie an, das Interview mit Gaku am Ende des ersten Bandes zusammen mit den Danksagungen von Ferentini zu lesen. Ich kann nicht einmal ansatzweise ausdrücken, wie beeindruckend es ist, zu sehen, wie ein Trans-Team uns diese Geschichte erzählt, und ihre aufrichtigen Worte zeigen, wie viel Zeit und Sorgfalt sie in diese Geschichte investiert haben.

Ryo und sein Lehrer

Der erste Band von Jungen führen den Aufruhr ist gerade raus ! Der zweite Band ist Veröffentlichung am 27. Juli geplant .

(Bild: Keito Gaku)

Willst du mehr Geschichten wie diese? Werden Sie Abonnent und unterstützen Sie die Seite!

— The Mary Sue hat eine strenge Kommentarrichtlinie, die persönliche Beleidigungen gegenüber . verbietet, aber nicht darauf beschränkt ist jemand , Hassreden und Trolling.—