Wiedersehen mit der zynischen Teenagerin in Ghost World

Thora Birch und Scarlett Johansson in Ghost World (2001)

Geisterwelt war ein Film, der schon immer auf meinem Radar war. Ein beliebter Kult-Klassiker mit zwei zynischen Mädchen im Teenageralter (Thora Birch und Scarlett Johansson)? Melden Sie mich an. Als ich es kürzlich für einen Podcast sehen konnte, war ich aufgeregt und habe mir die Geschichte nicht angesehen, damit ich ganz frisch reinkommen konnte. Was ich am Ende sah, führte mich in eine Zeit zurück, in der der einfache Akt, gemein und zynisch zu sein, während man unkonventionell attraktiv war, als subversive und sogar ermächtigende Persönlichkeit galt – wenn man weiß war.



Frei nach dem gleichnamigen Comic von Daniel Clowes, Geisterwelt handelt von Enid (Birch) und Rebecca (Johansson), zwei besten Freundinnen, im Sommer nach ihrem Abitur. Enid ist ziellos in ihren Ambitionen, während Rebecca zumindest den klaren Plan hat, einen Job zu bekommen, damit sie sich wie immer eine gemeinsame Wohnung besorgen können.



Die Dinge werden unterbrochen, als Enid sich mit einem einsamen älteren Mann namens Seymour (Steve Buscemi) anfreundet und die Kluft zwischen den beiden Freunden immer größer wird. Das klingt jetzt überzeugend und es and wäre gewesen wenn Enid und Rebecca nicht so unausstehlich wären und der Film mehr Zeit mit ihnen verbracht hätte und nicht die seltsame Beziehung zwischen Enid und Seymour.

Lassen Sie mich damit beginnen, dass ich die Anziehungskraft der zynischen Heldin verstehe. ich liebe Würde geben , Rabe aus Teenager Titanen , und manch ein kleiner gothischer weiblicher Protag. Aber wissen Sie, was diese Charaktere haben? Schichten. Tiefe der Persönlichkeit. Für sie ist mehr los, als ein winziger weißer Edgelord zu sein, und genau das ist Enid. Ihre Persönlichkeit ist eine Ansammlung von Tropen, die wiederum in Ordnung wäre, wenn ich das Gefühl hätte, etwas über sie zu verstehen. Sie mag die Freundin ihres Vaters nicht (warum, wir wissen nicht), scheint sich nicht wirklich für Rebecca zu interessieren, und ihre gesamte Persönlichkeit stinkt auf eine Weise, die nur eskaliert, wenn sie sich ein altes Coon Chicken-Schild ausleiht, um voranzukommen ihre Kunstklasse.



Enid ist eine talentierte Künstlerin, also tut sie es nicht einmal brauchen Heilkunst, aber sie ist faul und möchte durchs Leben gleiten – was wiederum meiner Meinung nach ein interessanter Blick auf eine weibliche Figur ist. Ich wünschte nur, sie wäre nicht ableistisch, homophob und allseitig gemein. Ich weiß, dass in den frühen 2000er Jahren das R-Wort viel fallengelassen wurde, aber trotzdem, wissen Sie, wer dieses Wort nicht fallen ließ? Daria Morgendorffer.

Sie können nicht anders, als Enid mit Daria zu vergleichen, da sie viele der gleichen Ästhetik teilen, zynisch und unzufrieden mit dem Leben zu sein. Das Problem ist, dass viele Würde geben arbeitet auch daran, festzustellen, dass sie trotz Darias Witz, Klugheit und Anziehungskraft manchmal einfach falsch liegt. Sie liegt falsch, manchmal ist sie zu privilegiert in der Art, wie sie ihren Sarkasmus ausübt, und manchmal ist sie eine schlechte Freundin. All dies trägt dazu bei, dass sie mehr als nur ein Stellvertreter für männliche Schriftsteller ist, sondern eine Untersuchung darüber, woher diese Haltung und Einsamkeit kommt. Geisterwelt nimmt sich nie die Zeit, diese Ebenen zu Enid hinzuzufügen. Ihre Persönlichkeit hat kein Gewicht, sondern nur die Annahme, dass wir ihre Handlungen aufgrund der Person, die sie ausführt, liebenswert finden werden.

Meine Reaktion auf Geisterwelt wäre vielleicht ein bisschen anders gewesen, wenn ich damit aufgewachsen wäre und ein bisschen mehr Nostalgie für die Art von Charakteren gehabt hätte, die es zu zeigen versucht, aber ich denke, der Aspekt, der mir immer noch grell erscheint, ist, dass die Leute es zwar als das ankündigen langsame Auflösung einer Freundschaft, ich habe nie ein wahres Gefühl für diese Freundschaft bekommen. Seymour und Enid haben diesen Film im Würgegriff, und ich wünschte, den weiblichen Hauptrollen wäre mehr Zeit gegeben worden.



Ich habe den Comic nicht gelesen, aber ich habe gehört, dass er ganz anders ist und sich mehr auf die Damen konzentriert. Ich hoffe, dass dies der Fall sein wird, wenn ich es mir schließlich anschaue, aber ich kann nicht sagen, dass der Film selbst mich ermutigt hat, es noch einmal zu versuchen.

(Bild: Tracy Bennett/ United Artists)

Willst du mehr Geschichten wie diese? Werden Sie Abonnent und unterstützen Sie die Seite!

Rübe Jack o Laterne meme

— Die Mary Sue hat eine strenge Kommentarrichtlinie, die persönliche Beleidigungen gegenüber . verbietet, aber nicht darauf beschränkt ist jemand , Hassreden und Trolling.—